IPNAktiv

""

Exkursion ins Loiretal

27. Juni - 04.Juli 2021

Ein Team der Abteilung Urgeschichte des DUW war im Loiretal um herauszufinden, was es mit der Maske von La Roche-Cotard und den Gravuren in der Höhle auf sich hat.
Experimentalarchäologie - mit Repliken von Knochen-, Geweih- und Feuersteinwerkzeugen - hilft bei der Analyse der altsteinzeitlichen Spuren.
Mit dem 3D-Scanner und den min. 60‘000 Jahre alten Hinterlassenschaften der Neandertaler trafen neueste Technik und entfernte Vergangenheit aufeinander.

""

Archäobiologischer Feldkurs 21

17. - 21. Mai 2021

Der diesjährige Feldkurs fand auf der Grabung Vindonissa-Zürcherstrasse in Zusammenarbeit mit der Kantonsarchäologie Aargau statt. 19 Studierende und 4 Dozierende trotzten den widrigen Wetterbedingungen und konnten neue Erkenntnisse zu den Strukturen und Funden ausserhalb des römischen Legionslagers gewinnen.

""

Exkursion nach Büsserach und Umgebung

8. Mai 2021

Grabungsleiter Christian Bader erklärt den Exkursionsteilnehmenden die früh-hochmittelalterlichen Befunde auf der Ausgrabung Büsserach-Mittelstrasse.

""

Übung Knochen und Geweihartefakte

7. Mai 2021

Mit Werkzeug aus Silex haben Studierende am IPNA Rekonstruktionen von Artefakten aus Knochen und Geweih hergestellt. Der Einsatz der Steinwerkzeuge wurde genau protokolliert, damit die entstandenen Gebrauchsspuren analysiert werden können.

""

«Archäologie in der Praxis» mit der Archäologie Baselland

28. April 2021

Im Rahmen des Kurses «Archäologie in der Praxis» bot die Archäologie Baselland den Studierenden im römischen Gutshof Munzach, Liestal, die Möglichkeit die Vermessungstechnik auszuprobieren.

""

First Virutal Micromorphology Meeting (ViMi)

23. April 2021

Zusammen mit der Universität Frankfurt und der Universität zu Köln wurde das erste virtuelle Mikromorphologie Treffen erfolgreich durchgeführt.
Insgesamt nahmen 129 Geoarchäolog*innen aus 30 Ländern teil. Neben Vorträgen fanden auch live Mikroskopie Sessions statt, an denen gemeinsam per Zoom mikroskopiert wurde. Der wissenschaftliche Austausch von Mikrobildern und Diskussionen fand in entsprechend themenbezogenen Breakout-Rooms statt.

""

Tonaufnahmen

7. April 2021

Tonaufnahmen in den Sonar Sound Studios Zürich für den Audioguide zur geplanten Ausstellung über römische Gärten im Vindonissa-Museum in Brugg, wo unsere archäobiologische Forschung eine prominente Rolle spielen wird.

""

Pensionierung

31. März 2021

Frau Dr. Angela Schlumbaum geht nach 27 Jahren in Pension und wir haben sie coronagerecht verabschiedet.

""

Doktorierendenkolloquium

26. März 2021

Das Doktorierendenkolloquium der IPNA-PRA-UFG wurde dieses Jahr mit dem Titel "Burn Brightly Without Burnout" erfolgreich durchgeführt. Das Workshop-ähnliche Zoom-Meeting hatte Doktoratsfinanzierung und Work-Life-Balance während der Dissertation zum Thema. Neben den Doktorierenden waren auch Masterstudierende zur Teilnahme eingeladen, um einen Einblick in das Doktoratsstudium zu erhalten.

""

Ich glaube, mich laust der Affe!

Januar 2021

Ein einmaliger Basler Fund – ein Affenskelett – aus dem 15. Jh. sorgt für Aufsehen. Dieser Fund bietet nicht nur einen Einblick in das Leben im mittelalterlichen Basel, sondern seine Knochen sprechen für sich und erzählen Näheres über die Haltung und den Umgang mit so einem exotischen Tier.

""

Filmaufnahmen

12. Januar 2021

Die Firma Rob & Rose aus Zürich war für Film- und Audioaufnahmen am IPNA, die Bestandteile einer Ausstellung zu den interdisziplinären Untersuchungen eines römischen Bleisarges aus Augst sein werden.

Die Eröffnung der Ausstellung im Museum Augusta Raurica ist für 2021 geplant.

""

Weihnachtshock

21. Dezember 2020

Corona bedingt fand der diesjährige Weihnachtshock via Zoom und Wonder.me statt. Trotz nur virtuellen "Guetzlis" waren 21 Personen dabei, die am Jahresrückblick und Foto-Quiz teilgenommen haben".

""

Regionaljournal SRF

16. Dezember 2020

Das Regionaljournal SRF interessiert sich nicht nur für Corona, sondern auch für die wohl speziellste Sammlung am IPNA: Für die Fäkalien-Sammlung der Geoarchäologie. Das Radio- und Fernsehteam wird deshalb über die mikroskopische Analyse von Fäkalien in archäologischen Schichten berichten. (Der Beitrag erscheint zwischen Weihnachten und Neujahr).

""

Doktoratsexamen

24. November 2020

Cornelia Alder hat das per Zoom durchgeführte Examen bestens bestanden. Das Thema ihrer Disseration lautet: Dem Ritus auf der Spur - Anthropologische Auswertung des Gräberfeldes «im Sager» von Augusta Raurica/Schweiz. Herzliche Gratulation!

""

Doktoratsexamen

20. November 2020

Am 20.11.20 hat Kurt Altorfer das Doktoratsexamen in sehr kleinem Rahmen, dafür aber mit Bravour bestanden. Der Titel seiner Dissertation lautet: Rohstoffversorgung, Kommunikations-netze und Silextechnologie vom Ende des 5. bis zur Mitte des 3.Jt.v.Chr. Ein Beitrag zur Frage arbeitsteiliger Prozesse im Neolithikum am Beispiel der Feuchtbodensiedlungen aus dem Kanton Zürich. Herzliche Gratulation!

""

Exkursion Olten und Umgebung

24. Oktober 2020

Nach dem neuen archäologischen Museum Kanton Solothurn besuchten wir - unter der Begleitung von Kantonsarchäologe Pierre Harb- die magdalénienzeitliche Höhlenstation Winznau-Käsloch.

""

Praktikum: Experimentelle Herstellung und Gebrauch von Steinwerkzeugen

31. August - 04. September 2020

Mit Silex aus Le Grand-Pressigny wird auf dem Balkon im 5. Stockes des IPNA die Produktion von paläolithischen Klingen nachgeahmt.
Die Silexklingen werden unter anderem für das Abschaben eines frischen Fells benutzt um anschliessend die Gebrauchsspuren zu analysieren, die solche Arbeit an den Klingen hinterlässt.

""

Experimentelle Archäologie

20. August 2020

In Zusammenarbeit mit ‘Archéologie Alsace’ und der Arbeitsgruppe ‘Urgeschichte IPNA’ wurde mit Hilfe von Steinwerkzeugen ein Reh gehäutet und zerlegt. Die Experimentelle Archäologie widmet sich der Beantwortung archäologischer Fragestellungen mit Hilfe von wissenschaftlichen, unter kontrollierten Bedingungen durchgeführten und vollständig dokumentierten Experimenten.

""

Ausgrabung auf der mittelpaläolithischen Fundstelle Mutzig

Sommer 2020

Das interdisziplinäre Forschungsprojekt steht unter der Leitung der 'Archéologie Alsace' in enger Zusammenarbeit mit der Universität Basel. Jeden Sommer nimmt eine Gruppe Studierender der Universität Basel an der Ausgrabung teil und erhält in Mutzig (Alsace, Bas-Rhin F) einen vertieften Einblick in das Grabungshandwerk auf einer prähistorischen Grabung und die wissenschaftliche Feldarbeit.

""

Filmaufnahmen

17. August 2020

Ein deutsches Filmteam macht für eine Terra X- Dokumentation über das Mittelalter Aufnahmen in der archäozoologischen Vergleichssammlung. Das Format "Ein Tag in" begleitet einen Protagonisten einen Tag lang durch seinen historischen Alltag, wobei dokumentarische Elemente das Geschehen wissenschaftlich einordnen. Voraussichtliches Sendedatum: Ende 2021.

""

Kids Camp

5. August 2020

Im Rahmen des Kids Camps der Uni Basel besuchten Kinder eine Ausgrabung einer bronzezeitlichen Siedlung in Riehen, durchgeführt von der Archäologischen Bodenforschung
Basel-Stadt. Anschliessend erhielten sie Einblicke in die Archäobotanik, Archäozoologie und Urgeschichte am IPNA.

""

Exkursion mit drei Dozierenden und 18 Studierenden nach Sion

2. Juli 2020

François Mariéthoz (archéologue cantonal adjoint) zeigt Felsritzungen an einem der Menhire des Alignement Chemin des Collines.

""

Filmaufnahmen

10. Juni 2020

Die Teilnehmer des diesjährigen Archäozoologie-Masterpraktikums wurden für eine Dokumentation über das Forschungsprojekt 'Tel Shalem' gefilmt.

""

Institutsversammlung

30. April 2020

IPNA-Mitarbeitende und Studierende sind auch in Zeiten von Corona gut vernetzt.